Home » News » “Es war wie Weihnachten”
News

“Es war wie Weihnachten”

Photo: Feel Again

Sabine Wagenhofer

Feel Again

Photo: Feel Again

Schminken kann enorm zum Selbstwertgefühl beitragen – gerade, wenn man mit einer Krebserkrankung zu kämpfen hat.

Wie wichtig ist Schminken fürs Selbstwertgefühl?

Für mich war Schminken vor der Krebsdiagnose nur Wimperntusche, Labello und fertig. Aber bereits nach meiner zweiten Chemo hat man es mir angesehen, dass ich krank bin, und ich fühlte mich absolut nicht wohl in meiner Haut. Deshalb griff ich zu getönter Tagescreme, schimmerndem Puder, Rouge, Augenbrauenstift, Lidschatten und allem, was dazugehört.

Wie hat sich Ihre Haut durch die Erkrankung geändert? Schminkt es sich anders?

Ich bin ein heller Hauttyp und hatte immer schon sehr trockene Haut. Ich kümmere mich seit meiner Diagnose viel mehr um meine Haut, verwende auch viele Öle. Da ich mich vorher nicht wirklich geschminkt habe beziehungsweise nur zu bestimmten Anlässen, hat sich auf alle Fälle für mich das Schminken verändert. Ich zaubere mir gerne etwas Schimmer ins Gesicht (lacht).

Welche Dinge sollte man als Krebspatientin beim Schminken beachten?

Nicht zu dick auftragen, dezent, aber chic. Wichtig war für mich der Augenbrauenstift, so was benutzte ich vorher nie, aber wenn man keine oder nur sehr wenige mehr hat, fehlt etwas. Catharina von Feel Again hat mir hier eine tolle Technik gezeigt, wie man mit Lidschatten ganz natürlich Augenbrauen nachzeichnen kann. Echt toll.

Abgesehen von einem besseren Selbstwertgefühl: Wie haben Sie durch die Schminkkurse profitiert?

Es war ein Wahnsinnsvormittag, ich durfte andere Betroffene kennenlernen und mich austauschen. Es entstand dadurch eine Freundschaft, sodass wir uns heute noch regelmäßig treffen oder schreiben. Aber ich durfte auch schön sein, Catharina hat uns ganz tolle Tipps gegeben und sie schminkte uns eine Seite des Gesichts, und die zweite Hälfte sollten wir selbst nachschminken – echt ein toller Lerneffekt. Birgit hat uns dann ins richtige Licht gerückt und es entstanden ganz, ganz tolle Fotos. Einige davon gab es sogar als Originalabzüge für zu Hause (lacht). Auch die Schminkprodukte, die man danach mitnehmen durfte: ganz, ganz toll, wie Weihnachten.

Nach diesem Kurs war ich so voller Energie, es hat mir so viel Auftrieb gegeben. Und durch die Steigerung des Selbstwertgefühls habe ich nach diesem Schminkkurs meine Perücke oder meine Hauben nicht mehr getragen.

Es ist ganz toll, dass es Menschen wie Catharina und Birgit gibt, die in ihrer Freizeit so Tolles leisten und damit den Krebskrankheitsalltag etwas verblassen lassen! Vielen, vielen Dank dafür!

Sie möchten mehr erfahren?

Kostenfreie Make Up Kurse inkl. Fotoshooting für an Krebs erkrankten Mädchen und Frauen www.feelagain.at/spenden

Next article