Home » News » Gesundheit beginnt im Darm
News

Gesundheit beginnt im Darm

partial view of woman holding paper made large intestine on grey background
partial view of woman holding paper made large intestine on grey background

Darmbeschwerden sind gerade bei Frauen ein häufig anzutreffendes Problem. Dabei ist aber ein gesunder Darm von entscheidender Bedeutung für das gesamte Wohlbefinden.

Dr. med. univ. Sabine Fröhlich

Leitung Medizin und Therapie Gesundheits- & Wohlfühlresort

Warum sind Frauen häufiger von Darmbeschwerden betroffen und wie wirken sich diese aus?

Da Frauen von Natur aus ein dehnbares Bindegewebe haben, welches einem Embryo zwar Platz bietet, aber auch oft Rückenschmerzen und eine Erschlaffung des Darms mit sich bringen kann, ist es umso wichtiger auf die weiblichen Bedürfnisse einzugehen. Dazu kommen hormonelle Schwankungen und die Tatsache, dass Frauen häufiger an einem Reizdarm leiden. Hastiges und ungesundes Essen sowie mangelnde Bewegung zeigen ebenfalls eine negative Wirkung. Da möchte man seinem Darm doch schleunigst eine Generalsanierung gönnen.

Wie kann man sich von diesen Altlasten befreien?Anzeige

Anzeige

Schon Franz Xaver Mayr, ein Arzt mit Schwerpunkt Gastroenterologie, war sich bewusst, dass die meisten gesundheitlichen Störungen mit dem Darm zusammenhängen. Daher entwickelte er die F.X. Mayr-Kur. Schon lange ist die Kur mit basischer Kost und therapeutischen Anwendungen mehr als das Semmel-Milch-Image glauben lasse.

Geschlechtsspezifische Beschwerden und Erkrankungen prädestinieren die F.X. Mayr-Therapie für die Frau, da sie auf die besonderen Anforderungen eingeht, die der weibliche Organismus mit sich bringt. Daher wurde diese von Dr. Alex Witasek, dem Präsidenten der internationalen Gesellschaft der F.X. Mayr-Ärzte, auf die speziell weiblichen Bedürfnisse für ein Gesundheitsresort abgestimmt

 „Viele buchen die frauenspezifische F.X. Mayr-Kur nicht nur wegen Darm-Problemen, sondern ebenso wegen Erschöpfung, Schmerzen im Bewegungsapparat und langjährigen Rückenproblemen, wegen Herz-Kreislauferkrankungen, Migräne und vielem mehr“, spricht Dr. Sabine Fröhlich aus Erfahrung. Selbst bei Menstruationsproblemen könne die Kur helfen, berichtet Dr. Alex Witasek. Zudem senke sie den Insulinspiegel und regeneriere Insulinrezeptoren.

Als ganzheitliche Methode, die den ganzen Körper mit all seinen Symptomen und Gegebenheiten berücksichtigt, eignet sich eine  F.X. Mayr-Kur besonders für die Frau zur Reinigung, Entgiftung und Regeneration und hilft – quasi nebenbei – überflüssige Kilos loszuwerden.

Next article